marlene schulz

Nelke


Ich trug ein schwarzes Kleid,
ein weißes mocht‘ ich nicht, 
das war mir zu gewöhnlich. 

Den Strauß mit weißen Nelken, 
den hast du mir geschenkt. 
Eine hob ich auf. 

Manchmal lege ich sie neben mich, 
auf die leere Seite unseres Bettes.

 

diese seite verwendet cookies. mit dem besuch dieser seite stimmen sie der nutzung von cookies zu. zum datenschutz.