die leichtigkeit

marlene schulz
bild zum text

Die Leichtigkeit in meinen Ärmeltaschen

ist mir abhanden gekommen.
Ich suche sie im Rock,
in der Hose … und im Haarkleid.

Sie bleibt verschwunden.

Später entdecke ich sie am Fenster.
Sie sieht den Wildvögeln beim Fährtenlesen zu.
Ich frage: Wie geht’s dir?

Sie sagt, sie war Wolkenwandern,
Drachenzähmen und Bogenschießen
auf den Zeitinseln und habe
Flausen für mich mitgebracht.

Morgen reiten wir zusammen dorthin.
Nur noch schnell den großen Koffer packen.

diese seite verwendet cookies. mit dem besuch dieser seite stimmen sie der nutzung von cookies zu. zum datenschutz.